Braunkohlwanderung und Braunkohlessen 2019

 
 

Am 20.01.2019 war es wieder soweit: Der Vorstand der SPD, Ortsverein Schellerter Börde lud zur Braunkohlwanderung ein. Auch Freunde, Interessierte, Bekannte sowie Verwandte der Parteimitglieder waren herzlich eingeladen, die auch zahlreich erschienen.
Gestartet wurde um 10:00 Uhr an der Bushaltestelle am Kapellenberg in Ottbergen. Bei Minus 4 Grad ging es los. Der Rundgang war sehr gut vom Ortsratmitglied Marianne Rowalska und Karl Brinkmann vorbereitet.

 

 

Braunkohl001

Bei Minus 4 Grad ging es los

Braunkohl00
Braunkohl01
Braunkohl02
Braunkohl03
Braunkohl04
Braunkohl05
Braunkohl06

am Kapellenberg in Ottbergen

Braunkohl07
Braunkohl08

Schmalzbrote essen an der Schellerter Grillhütte

Braunkohl09

Marianne Rowalska und Karl Brinkmann die uns mit Schmalzbroten, Glühwein und Kakao bestens versorgt haben.

Braunkohl10
Braunkohl11

die sind für Markus Brinkmann

Braunkohl12
Braunkohl13
Braunkohl14

Gestärkt ging die Wanderung weiter, begleitet von strahlendem Sonnenschein.

Braunkohl15
34

Braunkohl essen im Landgasthof Bruns in Ottbergen

Braunkohl

Braunkohlessen "satt"

Braunkohl16
Braunkohl17

Markus Brinkmann bekommt auch ein Schmalzbrot

Braunkohl18

Landtagsabgeordneter Markus Brinkmann aus Sarstedt, der mit einem kleinen Jahresrückblick über die Arbeit der SPD das Gemütliche Beisammensein abschloss.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.